Handeln

Lernen Sie, aktiv Ansprechpartner*in zu sein, um im Ernstfall handeln zu können!

Stoppt Sharegewalt – Ein Interventions-Spiel mit Handlungsleitfaden

Fortbildungsangebot zur Intervention bei Sharegewalt und anderen Formen digitaler sexualisierter Gewalt.

Ziel

„Stoppt Sharegewalt“ vermittelt Wissen und Handlungskompetenz zum Thema „Intervention in Fällen von Sharegewaltigung¹“ (z. B. die ungewollte digitale Weiterverbreitung von Nacktbildern) und anderen Formen sexualisierter Cybergewalt. Darüber hinaus werden konkrete Strategien für Prävention und den digitalen Kinderschutz in Institutionen aufgezeigt und besprochen.

Adressat*innen

Das Angebot richtet sich an pädagogisches, psychologisches und therapeutisches Fachpersonal (Schulsozialarbeit, Schulpsychologie, Hort/AUB, Lehrkräfte, Kinder- und Jugendhilfe etc.). Eine Teilnahme von multiprofessionellen Teams ist möglich und wünschenswert.

Format

Interventionen werden anhand konkreter Fälle digitaler sexualisierter Gewalt mit Hilfe eines Handlungsleitfadens interaktiv und „spielerisch“ eingeübt:
• 1 Tag (8 Stunden)
• 6–18 Teilnehmer*innen
• Inhouse
• Voraussetzungen: mind. zwei Räume, WLAN, Smartphones/Tablets
• Klein- und Großgruppenarbeit
• Hoher Praxisbezug und Transfer

Anmeldung

Sie können dieses Format und andere Bildungsveranstaltungen buchen bei Innocence in Danger e. V. (Website unterlegen). Schreiben Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an info@innocenceindanger.de oder rufen Sie uns an unter 030 33 00 75 38

Was brauchen psychosoziale Versorger?

Was brauchen pädagogische Fachkräfte?

Was brauchen Kinder in der digitalen Welt?